Der gemeinnützige Verein zur Förderung der Polizeiseelsorge im Saarland (Polizeiseelsorgeverein Saarland) unterstützt die ökumenische Polizeiseelsorge

Schwerste Verkehrsunfälle, Tötungsdelikte, Angriffe auf Polizeibeamte, dazu Belastungen im Privatleben, Trennungen, Krankheiten, Todesfälle – auch Polizistinnen und Polizisten sind nur Menschen! All diesen Belastungen sind Polizeibeamtinnen und Polizeibeamte tagtäglich ausgesetzt. Diese Belastungen jeweils mit sich selbst auszumachen, ist nicht immer die beste Lösung. In unserer Polizeiorganisation steht für eine professionelle Aufarbeitung belastender Ereignisse neben dem Betreuungsteam auch die Polizeiseelsorge bereit. Grundsätzlich gilt: Die Polizeiseelsorge ist für die Belange der Polizeibediensteten in unserem Land und ihrer Angehörigen zuständig. In Abgrenzung hierzu kümmert sich die Notfallseelsorge um Opfer von Straftaten oder Unfällen und ihre Angehörigen.

 

Ankündigung von Gottesdiensten der Polizeiseelsorge:

Adventsgottesdienst 2018 in Homburg

Unseren diesjährigen Adventsgottesdienst feiern wir am Donnerstag, 07.12.2017, 18:00 Uhr, in  der Protestantischen Stadtkirche Homburg .

Den Gedenkgottesdienst für die im Jahr 2017 verstorbenen Kolleginnen und Kollegen (auch der nicht mehr im Dienst aktiven) feiern wir am Donnerstag, 23.01.2018, 18:00 Uhr, in der kath. Pfarrkirche in Lebach-Eidenborn.

Nach jedem dieser Gottesdienst ist noch ein Zusammensein zum Gedankenaustausch, zu dem jeder Gottesdienstbesucher herzlich eingeladen ist.

Neu unter Veranstaltungen: Fahrt im März 2018 in die Toscana mit Dr. Rolf Dillschneider