Wind4Benefiz - Nachlese

Am 30. November 2013 fand in der Saarlandhalle „Wind4Benefiz“ statt, ein deutschlandweit einmaliges Konzert mit vier Polizeiorchestern.

Zugunsten des „Verein zur Förderung der Polizeiseelsorge im Saarland e.V.“ und des „Weißer Ring e.V.“  unter der organisatorischen Federführung des Polizeiorchesters war in über zwölfmonatiger Vorbereitungszeit dieses für die Saarländische Polizei einmalige Ereignis aus der Taufe gehoben worden.

Thomas Becker, der Musikalische Leiter des Polizeiorchesters des Saarlandes, wurde gleich zu Anfang von Ministerpräsidentin und Schirmherrin Annegret Kramp-Karrenbauer für 25-jährige Tätigkeit ausgezeichnet. Diese lange Tätigkeit als Musikalischer Leiter ist in einem Polizeiorchester in Deutschland ebenfalls einmalig!

Die Formationen aus Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Saarland und dem renommierten Orchester Musique de la Police Nationale - Orchestre d’Harmonie aus Paris überzeugten jeweils mit einem auf ihr Ensemble abgestimmten Repertoire.

Ausnahmslos  waren positive Rückmeldungen zu verzeichnen, die Besucher zeigten sich von der Vielfalt und der Qualität der dargebrachten Musik und die beteiligten Orchester von der Organisation und der Unterbringung im Saarland begeistert.

Solch ein Ereignis ist nur durch vielfache Unterstützung möglich, neben den Sponsoren und 30 ehrenamtlichen Helfern aus der Polizei waren auch einige Dienststellen der Polizei mit dabei. Großen Dank an Foto-Videotechnik, die Polizeiinspektionen Sulzbach und Brebach, die Bereitschaftspolizei, die Fachhochschule für Verwaltung und das Landespolizeipräsidium 10 (Zentrale Aufgaben) und an diejenigen, die uns mit ihrer Anwesenheit unterstützt haben.

In Zusammenarbeit mit der Foto-Videotechnik der Polizei wurde durch das Polizeiorchester des Saarlandes ein hervorragender Trailer über das Konzert, den man sich einfach ansehen muss, erstellt und zusammen mit einer Fotogalerie online veröffentlicht. Beides finden Sie auf der Internetseite des Polizeiorchesters.

Hier geht es zum Trailer. | Hier gibt es weitere Bilder.

 

Helfer mit und ohne Uniform